Aktzeichnen Kurse - Birgit Schlechtriemen

Aktzeichnen 2024

AKT IM ATELIER
jeden Montag
11.00 - 14.00 Uhr
ca. 3 - 30 min Positionen
20 € / 3 Stunden Zeichnen

TERMINE JUNI 2024
03.06. Luba
10.06. Marjeta
17.06. Luba
24.06. Lea

ADRESSE UND ANFAHRT
Atelier in der KunstEtage Köln e.V., 2.OG
Deutz-Mülheimer-Str. 117, 51063 Köln-Mülheim

KVB-Linie 3 und 4: Haltestelle Kölnmesse
Gehweg ca. 9 min, Richtung Zoobrücke, entlang der Messegebäude
DB-Zug: Bahnhof Deutz
PKW: Parkmöglichkeiten an der Deutz-Mülheimer-Str. und Ferdinandstr.

AUSSTATTUNG
3 Heizungen, Heizstrahler, Wasseranschluß, Toilette im Treppenhaus, Staffeleien, Tische in unterschiedlicher Höhe, Zeichenplatten, Wasserbehälter, Lappen, Kaffee, Tee, Kaltgetränke, Süßes und mehr, sowie Musik

MATERIAL EMPFEHLUNG
DINA4 oder DINA3 Papier: am besten ein gebrochenes Weiß und ein wenig angerauht. Bleistifte: Stärke 4B und 8B, gibt es einzeln, zu empfehlen: Faber-Castell und natürlich das vertraute Arbeitsmaterial. Möchte man zum Kennenlernen erstmalig teilnehmen, kann das vorhandene Material im Atelier genutzt werden.

SCHLÜSSELÜBERGABE
Wenn ihr den Hof betretet, haltet euch bitte links und geht entlang der Gebäudefront des Kunstwerks. Am Ende des Weges seht ihr geradeaus eine blaue Tür, zu der eine kurze Rampe führt. Rechts neben dieser Tür ist eine Klingel unterhalb eines roten Punktes. Wenn ihr klingelt, öffne ich im letzten Geschoss ein Fenster und lasse direkt über euch 2 Schlüssel runter. Der Weg rechts führt euch zur beklebten Eingangstür der KunstEtage. Im Treppenhaus geht ihr bis zur letzten Etage hoch und nutzt die Geschosstür auf der rechten Seite. Geht bitte den Flur bis zum Ende durch, er führt direkt ins Atelier.
Für alle Fälle könnt ihr mich gerne anrufen: 0163-7272079

ZUM ORT
1864 verlegte das Unternehmen Kohlstadt seine Gummifädenproduktion von Köln-Nippes nach Köln-Mülheim in die Deutz-Mülheimer-Straße. Gummiplatten wurden in Fäden zerschnitten und es entstanden nahtlose Gummiwaren wie Badehauben, Gasballons oder OP-Handschuhe.
1934 änderte sich die Produktionstechnik: das flüssige Gummi wurde durch Düsen gepresst und bis in die Nachkriegszeit florierte das Unternehmen.
1972 mußte das Unternehmen Kohlstadt Konkurs anmelden.
Aktuell befindet sich die KunstEtage Köln e.V. im letzten Obergeschoss der ehemaligen Fabrik. Sie ist Teil eines Kunst- und Gewerbehofes, zu dem auch das Kunstwerk und der Club „Gebäude 9“ gehören.